Symposium zum Gesundheitsmanagement

 

 

Agenda

 

10:30 Uhr 

Kurze Begrüßung und Einführung

10:40 Uhr

 

Zukunft der Krankenhauslandschaft – Lehren aus Corona und die Herausforderungen für das Jahr 2021

Prof. Dr. med. Reinhard Busse, MPH FFPH (Professor für Management im Gesundheitswesen an der Fakultät Wirtschaft und Management der Technischen Universität Berlin)

11:10 Uhr

Welche Perspektive hat das DRG-System? Veränderungen im Entgeltsystem und die Folgen für 2021

Dr. Michael Rabenschlag (Abteilungsleiter Ökonomie, InEK GmbH)

11:40 Uhr

Notfallversorgung und Intensivmedizin: Wie werden sie künftig gestaltet? Veränderungen und Strategien für unterschiedliche Kliniktypen

Martin Pin (Präsident der Deutschen Gesellschaft interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin DGINA)

12:10 Uhr

Fragerunde und Chat mit Referenten des Vormittags

12:40 Uhr

P A U S E

14:00 Uhr

Digitalisierungsstrategie mit Fokus auf die ambulante Medizin

Prof. Dr. Jörg F. Debatin, MBA (Chairman des health innovation hub (hih) des Bundesministeriums für Gesundheit)

 

14:30 Uhr

2021 erfolgreich gestalten: Welche Veränderungsprozesse müssen jetzt angepackt werden?

Dipl.-Ing. Ulrich Pieper (Geschäftsführer, GÖK Consulting GmbH)

 

15:00 Uhr
 

Fragerunde und Chat mit den Referenten

15:30 Uhr

P A U S E

ab 17:00 Uhr


Parallele Themenblocks A, B, C, D

Parallele Themenblocks

Themenblock A

Management und Planung
in unsicheren Zeiten

Themenblock B

Mitarbeiter führen und
motivieren – Anforderungen in 2021

Themenblock C

Refinanzierung von
Kostensteigerungen bei
unsicherer Erlösentwicklung

Themenblock D

Einsatz neuer Technologien
in der Administration
und der Versorgung


Moderation:

Dr. Stefan Drauschke
(Geschäftsführer, GÖK Consulting GmbH und NextHealth GmbH)

Moderation:

Joachim Prölß (Direktor
für Patienten- und Pflegemanagement
Personalvorstand, Universitätsklinikum
Hamburg-Eppendorf)

Moderation:

Uwe Zimmer
(Geschäftsführer, Krankenhausgesellschaft
der Freien Hansestadt
Bremen e. V.)

Moderation:

Dr. Axel Paeger
(CEO, AMEOS Gruppe)

17:00 Uhr

A1 – Agiles Management im
Universitätsklinikum Essen

Dr. Anke Diehl, M.A.
(Digital Change Managerin,
Universitätsmedizin Essen)

B1 – Klinikärzte: Wie erreicht man eine hohe Identifikation mit dem Klinikunternehmen?

Frank Hauser (Geschäftsführer, Great
Place to Work® Deutschland)

C1 – Alte und neue Debatten
durch Corona: Welche (finanziellen) Folgen haben Kliniken zu erwarten?

Prof. Dr. Andreas Beivers (Hochschule
Fresenius in München und assoziierter
Wissenschaftler am RWI – Leibniz-
Institut für Wirtschaftsforschung)

D1 – Künstliche Intelligenz und die Auswirkungen auf Ärzte und Pflegekräfte

Prof. Dr. Martin C. Hirsch (Direktor des
Instituts für Künstliche Intelligenz in
der Medizin an der Philipps-Universität
Marburg)

17:30 Uhr

A2 – Bewältigung von Unsicherheit im Klinikum
Stuttgart - Das Jahr 2021

Dr. Alexander Hewer (Kaufmännischer
Vorstand Klinikum Stuttgart)

B2 – Pflegekräfte zwischen
Heldenstatus und Belastungsgrenze:
Konsequenzen für die
Führung

Andrea Bergsträßer, RN, Dipl Pflegewirtin, M.Sc. (Pflegedirektorin Westpfalz-Klinikum)

C2 – Maßnahmen zur Stabilisierung und Steigerung von Erlösen im Gesundheitszentrum
Wetterau gGmbH

Dr. Dirk M. Fellermann (Geschäftsführer, Gesundheitszentrum WetteraugGmbH)

D2 – Potenziale neuer Technologien für die Klinik-Administration: Das Beispiel Blockchain

Holger Köther
(IOTA Foundation, Director Partnerships and Projects)
und

Univ.-Prof. Dr. Michael Lingenfelder
(Professur für Marketing und Handelsbetriebslehre
Philipps-Universität Marburg und Institut für Health Care Management e. V.)

18:00 Uhr   

Diskussion mit den Referent*innen, jeweils innerhalb der Themenblöcke A, B, C und D

18:30 Uhr

Weichenstellungen für 2021: Herausforderungen aus Sicht des AOK-Bundesverbandes

Dr. Jürgen Malzahn (Abteilungsleiter Stationäre Versorgung, Rehabilitation; Geschäftsführungseinheit Versorgung AOK-Bundesverband)

19:00 Uhr

E N D E


Stand: 21.10.2020, Änderungen vorbehalten.                                                                                                                                                                   

Sponsoren 



 









Medienpartner



 



*Das Symposium zum Gesundheitsmanagement wird produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet. Wir sichern die Offenlegung potentieller Interessenskonflikte gegenüber den Teilnehmern zu. Der Sponsoringanteil an den Gesamtaufwendungen des Symposiums (ca. 35.000 Euro) beträgt derzeit 22%.

Unsere Veranstaltung wäre ohne die Unterstützung unserer Sponsoren in dieser Art nicht möglich. Wir bedanken uns sehr herzlich bei: gök Consulting AG (4.800 Euro); COINS Information Systems AG (2.900 Euro).

 

E-Mail
Anruf
Karte